Herzlich Willkommen auf der Homepage von UH KN!

Ab sofort kann man sich für den Raiffeisen Unihockey-Cup vom 18.06.2016 anmelden.

zur Anmeldung

Raiffeisen UH Cup

Verein gegründet!

Gründungsfoto

Am Freitag, 20.05.2016 wurde offiziell der Verein UH Kestenholz – Niederbuchsiten gegründet. Die Gründungsversammlung fand im Gasthof Sonne in Niederbuchsiten statt und wir sind stolz, 56 Gründungsmitglieder zählen zu können.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Verband, den lokalen Turnvereinen und anderen Institutionen.

 

9. Meisterschaftsrunde Damen

by Céline

Am Sonntag, 10.04.16 hatten wir unsere letzte Meisterschaftsrunde in Reiden. Beim ersten Match traten wir gegen Schwarzenbach an, diesen verloren wir trotz gutem Zusammenspiel im Team leider mit einem 6:3.

Das zweite Spiel fand gegen Sursee statt und dort erkämpften wir uns den wohlverdienten Sieg mit 4:2.

Wir können auf eine gute Spielsaison zurück blicken und freuen uns schon auf die Nächste. Vielen Dank an alle die uns auf irgendeine Art und Weise tatkräftig unterstützt haben!

Line Up (beide Spiele):

Tor: Julia
Linie 1: Sabrina, Maren, Samantha
Linie 2: Corinne, Ramona, Céline
Linie 3: Jasmin R, Jasmin U., Rahel

Strafen: Keine

Black Creek Schwarzenbach II – UH Kestenholz-Niederbuchsiten 6:3

Ramona (Corinne) 1:1, Ramona (Corinne) 2:2, Ramona (Céline) 3:6

UH Kestenholz-Niederbuchsiten – UHC JW Sursee 86 II 4:2

Rahel 1:0, Sabrina (Maren) 2:0, Salomé 3:0, Ramona 4:0

IMG_1093

9. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft

An der letzten Meisterschaftsrunde kämpfte die erste Mannschaft um den Aufstieg in die dritte Liga. Trotz Punktemaximum aufgrund der Siege gegen den STV Kappel (5:2) und den Reinacher Sportverein (19:3) verpassten die Jungs das gesteckte Saisonziel knapp!

Bis auf die unglückliche Meisterschaftsrunde in Bubendorf im Dezember mit zwei Niederlagen lieferten die Gäuer eine sehr konstante Leistung ab und werden hoffentlich in der nächsten Saison wieder in den Aufstiegskampf eingreifen können.

Bis dahin heisst es erstmals verschnaufen, den Frühling geniessen und Mitte Mai den Cup 1/128 Final gegen den STV Niedergösgen bestreiten.

Herzlichen Dank allen Supportern für die grossartige Unterstützung!

IMG-20160320-WA0003

Saisonabschluss-Essen der 1. Mannschaft beim Mexikaner in Langenthal :-)

8. Meisterschaftsrunde Damen

Beim ersten Spiel holten wir uns zwei hart erkämpfte aber wohl verdiente Punkte. Leider gelang uns dies beim zweiten Match nicht mehr. Sowie an der letzten Runde spielten wir auch dieses Mal in zwei Linien. Der Teamgeist und die Motivation war durchaus spürbar. Nicht zu vergessen ist die super Leistung unserer Torhüterin, welche das erste Mal als Goalie an einer Runde teilnahm.

Line Up (beide Spiele):
Tor: Salomé
Linie 1: Sabrina, Maren, Samantha
Linie 2: Jasmin U., Jasmin R., Céline

UH Kestenholz-Niederbuchsiten – Richenthal Cannibals 5:4
3:1 Jasmin U., 3:2 Sabrina, 3:3 Sabrina, 4:3 Sabrina, 5:3 Samantha

UHC Yardstix Walterswil – UH Kestenholz-Niederbuchsiten 6:4
2:1 Sabrina (Samantha), 4:2 Sabrina, 4:3 Maren, 5:4 Sabrina (Samantha)

8. Runde 1. Mannschaft: Die Hoffnung stirbt zuletzt

An der achten Meisterschaftsrunde im baselländischen Nuglar trafen die Gäuer auf Unihockey Matzendorf und den TV Bubendorf. Um weiterhin rechnerische Aufstiegschancen zu wahren galt es vier Punkte zu ergattern.

Im ersten Spiel gegen Unihockey Matzendorf (vier Spieler und ein Torhüter) starteten die Jungs gut ins Spiel und führten zur Pause 5:1. Nach dem Pausentee erhöhten die Matzendörfer das Tempo und konterten die Kestenholzer Mal um Mal zum Zwischenstand von 5:5. In den letzten zehn Spielminuten konnten die Gäuer das Zepter wieder an sich nehmen und verdient mit 8:6 gewinnen.

Im zweiten Spiel gegen das drittplatzierte Bubendorf erwarteten man einen läuferisch und technisch starken Gegner. Aufgrund der äusseren Rahmenbedingungen mussten aber beide Teams nicht unbedingt auf das Laufen und die Technik Wert legen. Vielmehr war physische Präsenz gefragt. Die beiden Teams nahmen die Herausforderung an und lieferten sich ein ruppiges, unschönes aber immerhin ohne Strafen belegtes Spiel. Schlussresultat 6:4.

Mit den vier gewonnenen Punkten bleibt man weiterhin ein potenzieller Aufstiegskandidat und darf sich auf die allerletzte Runde vom 20. März 2016 in Laupersdorf freuen.

Das Team freut sich auf tatkräftige Unterstützung!
Die Anspielzeiten am 20. März 2016 in der MZH Laupersdorf lauten wie folgt:
10:50 Uhr vs. STV Kappel
13:35 Uhr vs. Reinacher Sportverein

Telegramme:

UH Kestenholz-Niederbuchsiten vs. Unihockey Matzendorf 8:6
1:0 Grütter (K. von Arx); 2:0 Ryser (Rudolf von Rohr); 3:0 Felder; 4:0 Horath; 5:1 Brunner (Uebelhard); 6:5 Rudolf von Rohr (Horath); 7:6 Rudolf von Rohr (Ryser); 8:6 K. von Arx (F. von Arx)

UH Kestenholz-Niederbuchsiten vs. TV Bubendorf 6:4
1:0 Rudolf von Rohr; 2:0 Ryser (Horath); 3:2 F. von Arx (Ph. Häfeli); 4:3 Ryser; 5:3 K. von Arx (Ph. Häfeli); 6:4 Uebelhard (Brunner)

Aufstellung:
Tor: Hürlimann (Matzendorf), Studer (Bubendorf)
1. Linie: Horath, Rudolf von Rohr (Captain), Ryser
2. Linie: Ph. Häfeli, Grütter, F. von Arx, K. von Arx
3. Linie: Brunner, Felder, Uebelhard

7. Meisterschaftsrunde Damen

Die Damen konnten nach langem Bangen mit 4 Punkten nach Hause kommen. Mit einen souveränen Mannschaftsleistung, 2 topmotivierten Linien und einer äusserst sicheren Torhüterin konnten unsere Spielerinnen in Huttwil 2 Siege klarmachen.

Line Up (beide Spiele):
Tor: Julia
Linie 1: Samantha, Maren, Sabrina
Linie 2: Ramona, Corinne, Salomé, Jasmin U.

UH Kestenholz-Niederbuchsiten – Eintracht Beromünster 5:1

1:1: Corinne, 2:1 Sabrina, 3:1 Corinne (Salomé), 4:1 Ramona, 5:1 Ramona

UH Kestenholz-Niederbuchsiten – UH Ruswil 6:2

1:0 Sabrina (Maren), 2:0 Ramona (Corinne), 3:1 Ramona, 4:1 Corinne (Ramona), 5:2 Ramona (Jasmin), 6:2 Ramona (Corinne)

 

6. Meisterschaftsrunde Damen

by Céline

STV Murgenthal – UH Kestenholz-Niederbuchsiten 9:4

Am Sonntag hatten wir unsere erste Runde im neuen Jahr. Das erste Spiel fand gegen die Tigers Murgenthal statt. Der Match startete für uns sehr gut, wir konnten in den ersten paar Minuten bereits drei Tore erzielen. Jedoch holten die Murgenthalerinnen bis zur ersten Halbzeit zu einem Unentschieden auf. In der zweiten Hälfte des Spiels, schossen sie noch ein paar weitere Tore. Unser Team machte gegen den Schluss noch ein viertes Goal. So endete für uns das Spiel mit einem Stand von 9:4.

1:0 Maren, 2:0 Jasmin R., 3:0 Samantha (Sandra), 4:9 Ramona

Strafen: Keine

Line Up:

Tor: Julia

Erste Halbzeit
Linie 1: Ramona, Corinne, Céline, Salomé
Linie 2: Rahel, Maren, Sabrina, Jasmin U.
Linie 3: Samantha, Sandra, Jasmin R, Michelle

Zweite Halbzeit
Linie 1: Ramona, Maren, Céline, Jasmin R
Linie 2: Rahel, Jasmin R., Sabrina
Linie 3: Corinne, Salomé, Michelle

 

STV Grosswangen – UH Kestenholz-Niederbuchsiten 4:2

Um 17.15 Uhr begann unser zweiter Match gegen Grosswangen. Wie beim ersten Spiel hatten wir einen super Auftakt. Wir führten mit zwei Toren, bis dann unsere Gegnerinnen aufgrund einer Strafe unsererseits, ihr erstes Goal schossen. Leider gelang es uns kein weiteres Tor mehr zu machen, wohingegen Grosswangen noch drei weitere Tore erzielen konnte.

1:0 Ramona (Corinne), 2:0 Maren (Rahel)

Strafen: Salome (Abstand 2 Minuten)

Line Up:

Tor: Julia
Linie 1: Ramona, Corinne, Céline, Jasmin U.
Linie 2: Rahel, Maren, Sabrina
Linie 3: Samantha, Salomé, Michelle

Meisterschaftsheimrunde 1. Mannschaft

Am letzten Sonntag stand die Heimrunde der 1. und 2. Mannschaft in Neuendorf auf dem Programm. Aufgrund der Tabellensituation bei der 1. Mannschaft handelt es sich bei jedem Spiel um ein sogenanntes Endspiel – verlieren verboten!

In der ersten Partie trafen die Gäuer auf den TV Flüh-Hofstetten-Rodersdorf. Aus dem Hinspiel erwartete man einen kampfstarken Gegner mit gefährlichen Torabschlüssen. In den ersten Spielminuten bestätigte sich diese These allerdings nicht. Die Baselbieter blieben harmlos und gewährten Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten genügend Raum um Fahrt im Spiel aufzunehmen. In der Pause führte das Heimteam mit einem hervorragenden Score von 8:2. In der Pause folgte die Ansprache von Trainer Studer, ein köstlicher Pausentee sowie die Umstellung der einzelnen Linien. Zwei, drei Zeigerumdrehungen später entschloss sich dann auch Flüh die Tormaschine anzuschmeissen. Unnötige Strafen auf Seiten der Gäuer brachten die Spannung zurück ins Spiel. Nach der deutlichen Führung stand es plötzlich 9:8 und das Spiel kippte allmählich zu Gunsten der Basler. Auf den Treffer zum 10:8 (Danke Pad) folgte postwendend das 10:9. Das neunte Tor der Baselbieter war allerdings auch das Letzte der unnötig spannenden Partie. Die Devise lautete: Zwei Punkte abgeholt, Spiel rasch abhaken und sich auf die Partie gegen Unihockey Mümliswil konzentrieren.

Um 17:15 Uhr pfiff der Schiedsrichter Brunner die letzte Partie des Tages an. Im Hinspiel hatte Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten mühe die Defensive der Mümliswiler zu knacken. Vom Spielverlauf erinnerte die Partie gegen die Thaler an die erste Partie gegen Flüh. Als dann aber in der 16. Spielminute ein Mümliswiler-Spieler aufgrund «netter» Worte den roten Karton des Schiedsrichters zu Gesicht bekam konnte das Heimteam sieben Minuten in Überzahl spielen. Daraus resultierte die magere Ausbeute von zwei Toren. Trotzdem führten die Gäuer komfortabel mit 6:2. Beim Pausentee folgte dann wiederum die Justierung der Linien und eine kurze Ansprache des Trainers. Tja und dann war da noch etwas im zweiten Spielabschnitt: Auch Mümliswil seinerseits fand nun vermehrt den Abschluss. Elf Sekunden vor Spielende folgte der Anschluss der Thaler zum 6:7. Nun musste das wichtigste Bully der Partie gewonnen werden. Leider kam es anders. Bullygewinn durch Mümliswil und direkter Mittelfeld-Abschluss aus zwölf Metern zum 7:7. Der letzte brandgefährliche Abschluss der Gäuer vier Sekunden vor Spielende wurde durch den Mümliswiler-Schlussmann gekonnt pariert: Endstand 7:7.

Fazit: In zwei Spielen deutlich geführt und trotzdem ein Punkt abgegeben. Sehr Schade. Trainer und Sportchef werden nun ihre Schlüsse daraus ziehen und das Team für die nächsten Februar-Partien optimal aufstellen.

Telegramme:

TV Flüh-Hofstetten-Rodersdorf vs. UH Kestenholz-Niederbuchsiten 9:10
1:0 K. von Arx (Ph. Häfeli); 2:0 P. Häfeli; 3:0 K. von Arx (F. von Arx); 4:0 Ph. Häfeli; 5:0 Bobst; 6:0 Rudolf von Rohr (Ryser); 7:1 Ph. Häfeli (K. von Arx); 8:2 Ryser (Rudolf von Rohr); 9:7 Rudolf von Rohr (Ryser); 10:8 Häfeli

Unihockey Mümliswil III vs. UH Kestenholz-Niederbuchsiten 7:7
1:0 K. von Arx; 2:0 Ph. Häfeli (F. von Arx); 3:0 K. von Arx (Ph. Häfeli); 4:0 K. von Arx (Ph. Häfeli); 5:0 K. von Arx (Grütter); 6:1 Rudolf von Rohr; 7:2 Rudolf von Rohr (Ryser)

Vorschau Meisterschafts-Heimrunde in Neuendorf

Man darf gespannt sein auf die Auftritte der ersten und zweiten Mannschaft am kommenden Wochenende in der Dorfhalle Neuendorf. Die Gefühlslage nach dem Sondertraining am Montag und dem Standardtraining am Dienstag ist bei beiden Mannschaften gut. Jedoch gilt es vorwegzunehmen, dass am kommenden Wochenende ein Marathonprogramm auf die Spieler wartet: Eingeläutet mit der Generalversammlung des Stammvereins STV Niederbuchsiten am Freitag, gefolgt vom Kulturabend mit dem «hitzigen Appenzellerchor» am Samstagabend und vollendet mit der wichtigen und kapitalen Heimrunde in Neuendorf.

Blickt man auf die Tabelle der 4. Liga Gruppe 7 hadern die Spieler der ersten Mannschaft immer noch mit der Runde vom 05. Dezember 2015 im baselländischen Bubendorf. Resultierten die zwei Niederlagen aufgrund der ausgiebigen Feierlichkeiten an der traditionellen Chlausenparty (Insider berichteten)? War es allenfalls die Regelauslegung des Schiedsrichters? Oder war man schlichtweg den Gegnern nicht gewachsen? Tja, ändern kann man diese Resultate nicht mehr. An der letzten Runde in Kappel fassten die Jungs wieder Mut. Die drei Linien funktionierten bestens und mit der Revanche gegen den Leader aus Nunningen und dem Arbeitssieg gegen die Nuglar konnten vier Punkte verbucht werden. Trotzdem weist man zurzeit drei Punkte Rückstand auf den Leader auf. Am Sonntag stehen mit Flüh-Hofstetten-Rodersdorf und dem Derby gegen Unihockey Mümliswil zwei schwierige Gegner auf dem Programm. Insgeheim hofft man im Niederbuchsiter-Lager auf vier Punkte und den Segen des Unihockey-Gottes.

Die zweite Mannschaft ihrerseits ist drei Runden vor Schluss im Strichkampf um die Abstiegsplätze neun und zehn involviert. Im ersten Spiel müssen dem sechstplatzierten Yetis Hildisrieden unbedingt zwei Punkte abgeknöpft werden um nicht trostlos in Abstiegssumpf zu versinken. Im zweiten Spiel gegen den Drittliga-Absteiger Unterkulm startet man hingegen als klarer Aussenseiter. Ein Unentschieden oder ein Sieg wären eine Überraschung und würden der jungen Mannschaft um den Coaching-Staff Hürlimann und Flury sehr gut tun.

Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten freut sich auf zahlreiche Zuschauer in der Dorfhalle in Neuendorf und dank bereits heutige für die tatkräftige Unterstützung.

Spielzeiten 2. Mannschaft:
09:00 Uhr:          vs. Yetis Hildisrieden       
11:45 Uhr:          vs. UHC T. S. Unterkulm II

Spielzeiten 1. Mannschaft:        
15:25 Uhr:          vs. TV Flüh-Hofstetten-Rodersdorf         
11:45 Uhr:          vs. Unihockey Mümliswil III

6. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft

Es war ein trüber und verregneter Sonntag als sich die 1. Mannschaft im legendären Bornblick in Kappel für die sechste Meisterschaftsrunde traf. An die Gegner – namentlich UHC Nuglar United und TV Nunningen – hatte man nicht die besten Erinnerungen. Ein Unentschieden nach einer 2:5 gegen Nuglar und eine Niederlage gegen den aktuellen Leader an der letzten Meisterschaftsrunde trübten die Aussichten auf eine maximale Punkteausbeute. Doch es sollte anders kommen:

Gegen den UHC Nuglar United konnten die Gäuer in einem äusserst fair geführten Spiel mit 6:2 davonziehen und die notwendige Basis für den Sieg legen. Doch man war gewarnt: Im Hinspiel führte man wenige Minuten vor Spielende mit 2:5. Nuglar stellte im Anschluss auf vier Feldspieler um und schaffte es innert kürzester Zeit den Ausgleich zum 6:6 zu erzielen. Auch in diesem Spiel stellte der Gegner in der 25. Spielminute auf vier Feldspieler um und konnte dadurch den Druck auf das Tor von Studer erhöhen. Dieses Mal aber blieb es beim Versuch des UHC Nuglar United. Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten verteidigte gut und konnte den Ball mit drei «Empty-Netter» gekonnt im gegnerischen Tor versenken. Endstand 9:6.

Im zweiten Spiel stand der unumstrittene Leader TV Nunningen auf dem Matchprogramm. Im Hinspiel an der letzten Meisterschaftsrunde vermochte es Kestenholz-Niederbuchsiten aufgrund zu vieler Strafen nicht mit dem Gegner mitzuhalten. An diesem Sonntag aber waren die Gäuer vorbereitet und starteten wie die Feuerwehr ins Spiel. Nach rund fünfzehn Spielminuten stand es 8:1 und das Spiel schien gelaufen. Die zweite Halbzeit plätscherte vor sich hin und das Endresultat von 13:3 verdeutlichte die Überlegenheit des Tabellendritten an diesem Tag.

Vom gesetzten Saisonziel Aufstieg ist man weit entfernt. Welcher Rang es schlussendlich Ende Saison sein wird, werden wir in gut zwei Monaten wissen.

Telegramme:

UHC Nuglar United vs. Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten 6:9
1:1 K. von Arx (F. von Arx); 2:1 K. von Arx; 3:1 Felder; 4:1 Rudolf von Rohr (Horath); 5:1 Rudolf von Rohr (Studer); 6:2 Ryser; 7:2 Ryser (Rudolf von Rohr); 8:5 K von Arx; 9:5 K. von Arx (F. von Arx)

Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten vs. TV Nunningen 13:3
1:0 Ryser (Horath); 2:0 Bobst (P. Häfeli); 3:0 P. Häfeli (Bobst); 4:0 K. von Arx (F. von Arx); 5:0 K. von Arx; 6:0 P. Häfeli; 7:0 Ryser (Rudolf von Rohr); 8:0 Ryser; 9:1 Horath (Ryser); 10:1 Ph. Häfeli (K. von Arx); 11:3 Grütter (K. von Arx); 12:3 Horath; 13:3 Grütter (Ph. Häfeli)