Anmelden
28.09.2019

Damen 1. Meisterschaftsrunde

22.09.2019 in Bellach
Gegner: Unihockey Mümliswil


1. Linie: Jasmin Uebelhard, Salomé Jäggi, Corinne Rötheli
2. Linie: Sabrina Ryser, Maren Schmutz, Jasmin Riechsteiner
3. Linie: Marlene von Arx, Livia Fux, Christine Zeltner, Rahel Kissling
Torwart: Julia Jäggi Ersatz Torwart: Tamara Staufer
Coach: Kevin von Arx


Zum Saisonstart stand gleich ein spannendes Derby gegen Mümliswil an. Nach einer langen
Vorbereitung freute sich das Damenteam des UH Kestenholz-Niederbuchsiten endlich in die neue Saison zu starten und hoffte natürlich die Punkte ins Gäu holen zu können. Die Mümliswilerinnen starteten aber deutlich besser ins Spiel. Nach einem 0:1 Rückstand aus unserer Sicht wurde der Ball unglücklich ins eigene Tor abgelenkt und es stand 0:2. Nach der Chilbi in Kestenholz musste die eine oder andere vielleicht zuerst mal auf Touren kommen . Nach einer schönen Kombination erzielte Maren auf Pass von Sabrina das 1:2. Wenig später war es Maren die sich mit dem Pass auf Sabrina revanchierte, welche mit einem Drehschuss den Ball im Tor platzieren konnte. Jasmin U. trifft dank Hilfe einer Mümliswilerin zum 3:2. Sabrina erhöhte mit zwei weiteren Drehschüssen zum 5:2. Marlene liess ebenfalls nichts anbrennen und so stand es 6:2. Nach einem Abpraller vor dem Mümliswiler-Tor konnte Jasi U. den Ball für sich gewinnen und am Goalie vorbei einschieben. Mümliswil kämpfte weiter und erzielte das 7:3. Zum Schluss stand es 8:3 zu unseren Gunsten. Marlene und Rahel konnten den letzten Treffer auf Ihre Rechnung buchen. Trotz Absenzen konnten wir als Team auftreten und mit einer starken Leistung den Match für uns gewinnen.


22.09.2019 in Bellach
Gegner: SV Waldenburg Eagles
1. Linie: Corinne Rötheli, Salome Jäggi, Jasmin Uebelhard
2. Linie: Jasmin Riechsteiner, Sabrina Ryser, Livia Fux
3. Linie: Rahel Kissling, Marlene von Arx, Christine Zeltner
Torwart: Tamara Staufer, Julia Jäggi je eine Halbzeit
Coach: Kevin von Arx


Auch im zweiten Spiel der noch jungen Saison trafen wir mit dem Team aus Waldenburg auf
bekannte Gegnerinnen. Diesmal starteten wir trotz St. Ursenchilbi sehr gut in den Match. Salomé gelang es der Gegenspielerin den Ball „siidefiin“ zu entnehmen und nach einem Dribbling diesen im gegnerischen Tor zu versenken. Es blieb jedoch nicht lange bei diesem Zwischenstand. Waldenburg glich zum 1:1 aus und erhöhte kurz darauf zum 1:2. Spannend blieb es aber allemal als Jasmin U. auf Pass von Corinne den Ball zum 2:2 versenkte. Leider gerieten wir wiederum in Rückstand und schliesslich kam auch noch Pech dazu, als wir zweimal das Aluminium trafen. Der Coach entschied sich daher bei Ballbesitz die Torhüterin rauszunehmen und mit vier Spielerinnen zu agieren. Der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor und so machte Waldenburg mit einem Treffer ins leere Goal den Sack definitiv zu. Wir verabschiedeten uns nach einem spannenden Spiel mit 2:4 von unseren Gegnerinnen. Herzlichen Dank für die faire Partie und wir freuen uns auf eine Revanche in der
Rückrunde.