Anmelden
03.11.20192. Mannschaft

2. Mannschaft 3. Meisterschaftsrunde

An diesem regnerischen Sonntag konnte Coach Henzirohs endlich einmal 3 komplette Linien mit nach Oensingen nehmen. Darunter Neuzugang Knus, welcher zum ersten Mal in den Vereinsfarben auflaufen durfte. Auch mit dabei waren erstmals in dieser Saison zwei weitere Spieler: Leuenberger, welcher in den letzten Jahren unser „zwöi“ coachte, stellte nun seine Dienste als Feldspieler zur Verfügung. Auch Perriard war endlich wieder mit dabei! Gerüchten zu Folge war er zuletzt in Thailand anzutreffen, da er kurzfristig bei der Sendung „Der Bachelor“ einspringen musste. Als der sonst so souveräne Bachelor Patric Haziri sich einen Fauxpas leistete, war es für die Senderverantwortlichen natürlich eine leichte Entscheidung den charmanten Gäuer als Ersatzmann aufzubieten. Sind wir gespannt ob an diesem Gerücht etwas dran ist und lassen wir uns von den nächsten Folgen überraschen! Nun genug über Skandalnudeln gesprochen und widmen wir uns dem Sportlichen mit dem ersten Spiel gegen Lommiswil.

Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten II vs. Floorball Lommiswil Lambs II

Gegen die etwas ältere Generation war die Devise klar: mit Geschwindigkeit und sauberer Defensivarbeit sind die treffsicheren Lämmer zu schlagen. Doch das Aufwärmen und Einschiessen war wie vom Torhüter Hürlimann liebevoll gesagt „ein Witz“. Leider waren die ersten Minuten nicht besser und deshalb konnten die Gegner verdient zur Führung einnetzen. Danach spielt man ein bisschen konzentrierter und trat aufsässiger auf. So konnte Jordi vor dem gegnerischen Tor den Ball erobern und gekonnt den Ausgleich erzielen. Es war jedoch weiterhin ein knorziges Spiel und auch die sonst so ballsicheren Lommiswiler leisteten sich einige Fehler. So konnte die 3. Linie, mit dem Schwung vom hervorragenden Training am Freitag, mehr Druck aufbauen und Fehler erzwingen. Zugleich kam die Chance nach einem ungenauen Pass, Studer liess sich nicht zweimal bitten und erzielte das 2:1. Wenig später war es „Cherry“ Kälin welcher auf Pass von Jordi erhöhen konnte. Auch wenn dieses Resultat süss wie eine Kirsche auf dem Dessert schmeckte, war es trotzdem kein überragendes Spiel. Man liess dem Gegner zu viel Raum und konnte sich des Öfteren bei der Torumrandung bedanken. Nicht destotrotz konnte man die zwei-Tore-Führung mit in die Halbzeit nehmen.

Man müsse endlich „die Finger aus dem Arsch“ nehmen, mahnte Captain Flury. Es war allen bewusst, dass es trotz der Führung mit dieser Leistung nicht mehr lange gut gehen kann.

Wahrscheinlich wurden die Finger vor Wiederanpfiff wohl noch weiter hineingeschoben, denn es funktionierte einfach gar nichts mehr. Man musste gleich zwei Gegentore hinnehmen und so war es wieder ein offenes Spiel. Auch nachher konnten die Lämmer, dank ihrer gesammelten Erfahrungen aus den letzten 53 zusammengespielten Saisons, das Spielgeschehen kontrollieren. Mehr gibt es nicht zu sagen und das Spiel ging am Ende 3:5 verloren.

 Line Up Spiel 1:
Tor: Hürlimann
Linie 1: Flury ©, Kälin, Jordi
Linie 2: Leuenberger, Perriard, Kohli
Linie 3: Jäggi, Knus, Mario

Strafen: 2' Jordi (Stockschlag)

 UH Kestenholz-Niederbuchsiten II vs. Floorball Lommiswil Lambs II 3:5 (3:1)

1:1 Jordi, 2:1 Studer, 3:1 Kälin (Jordi)

 

UH Kestenholz-Niederbuchsiten II vs. Grauholz-Zollikofen II

Für das zweite Spiel machte sich unser Coach Henzirohs für ins Tor bereit, da Hürlimann weiter Richtung Biel zog um unsere 1. Mannschaft zu unterstützen. Somit übernahm Co-Trainer Wiemann, mit Unterstützung des verletzten Ingold, das Geschehen an der Seitenlinie.

Da der Gegner nur mit 4 Feldspielern antrat, wollte man diese viel Laufen lassen und den Ball mit Ruhe in den eigenen Reihen halten. Auch diese Anforderung wurde zu Beginn nicht umgesetzt und so konnten die Berner gleich mit zwei Treffern in Führung gehen. Mehr und mehr kamen das Vertrauen und die Ruhe zurück und somit konnte endlich das gewünschte Spiel umgesetzt werden. Zuerst war es Flury welcher den Anschlusstreffer erzielte und danach konnte sich die zweite Linie, mit Kohli, zum ersten Mal in die heutige Skorerliste eintragen. Die Partie war nun voll in der Hand der Gäuer und mit weiteren Toren von Kälin und Leuenberger ging es wiederum mit einem zwei-Tore-Vorsprung in die Pause.

Die Ansprache war zu recht positiv gehalten und mit dieser weiterhin guten Mannschaftsleistung müssten die zwei Punkte ins Trockene gebracht werden können.

Auch nach dem Pausentee konnte man das Spiel weiterhin kontrollieren und der in dieser Partie glänzende Leuenberger bediente Perriard, welcher zum 5:2 traf. Auch trotz eines Treffers des Gegners war keine Nervosität zu spüren und die Mannschaft spielte weiterhin souverän zusammen. Als dann kurz vor Schluss die Berner volles Risiko gingen und den Torhüter rausnahmen, war es die 3. Linie welche in diesen Minuten zu überzeugen wusste, keinen Gegentreffer zuliess und dank dem „empty-netter“ durch Knus den Sieg endgültig klarmachte. Wir gratulieren Knus herzlich zu seinem ersten Treffer für unseren Verein und freuen uns auf viele weitere! Dank dem Sieg konnte man trotzdem noch mit einem guten Gefühl nach Hause gehen und den restlichen Sonntag geniessen.

 Line Up Spiel 2:
Tor: Henzirohs
Linie 1: Flury ©, Kälin, Jordi
Linie 2: Leuenberger, Perriard, Kohli
Linie 3: Jäggi, Knus, Mario

Strafen: 2' Kälin (zu viele Spieler auf dem Feld)

 

UH Kestenholz-Niederbuchsiten II vs. Grauholz-Zollikofen II 6:3 (4:2)

1:2 Flury (Kälin), 2:2 Kohli (Leuenberger), 3:2 Kälin (Jordi), 4:2 Leuenberger, 5:2 Perriard (Leuenberger), 6:3 Knus