2. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft (Saison 2012/13)

Am Sonntag, 07. Oktober 2012 stand bereits die zweite Meisterschaftsrunde für die 1. Mannschaft auf dem Programm. Im Anschluss an die erste Runde musste doch einiges analysiert werden. An der ersten Runde in Kappel kassierte man zu viele Tore und konnte in der Offensive nicht wirklich mithalten. Trainer Flury entschied sich nebst den Routiniers auch junge, talentierte Spieler mitzunehmen. Dies stellte sich im nachhinein als sehr guter Schachzug heraus.

Im ersten Spiel um 10:50 Uhr traf man auf die Zürcher Stadel-Niederhasli. Eine junge Truppe mit läuferisch und technisch sehr versierten Spielern. Das Spiel verlief ausgeglichen. In der ersten Halbzeit waren die Zürcher jedoch öfter in der Hälfte der Gäuer. Dies konnten die White Wolves prompt in Tore ummünzen. Somit stand es zur Pause 4:2 für die Mannschaft aus Niederhasli. Nach einer Pausenansprache von Trainer Flury waren dann auch die letzten von Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten in der Halle in Oensingen angekommen. Der Druck der Gäuer nahm zu und so kamen auch die Gäste vermehrt zu guten Abschlüssen. Dank guter Defensivarbeit und einem sicheren Rückhalt durch Torhüter Studer entschied man  das Spiel nach dramatischen Schluss mit 6:5 für sich.

Um 13:35 Uhr ging es gegen den UHC Lenzburg. Ein bekannter Gegner aus früheren Saisons. Das Spiel startete gut für die Gäuer. Die drei Blöcke spielten ein sauberes, konzentriertes Spiel. Wie vom Trainer gefordert wurde auch vermehrt der Abschluss gesucht. Resultat daraus war eine 4:1 Pausenführung. Auch die zweite Halbzeit wurde konzentriert gestartet. Jedoch wurden vermehrt individuelle Fehler gemacht und dem Gegner zu viel Platz gelassen.

Torhüter Hürlimann musste vermehrt seine Abwehrreaktion unter Beweis stellen. Dies gelang ihm in Perfektion. Kurz vor Schluss war es dann soweit und die Lenzburger konnten den Ball zum 4:5 verwerten. Der UHC Lenzburg steigerte das Spieltempo und diktierte den Schlussabschnitt des Spiels. Ebenfalls wurde der Torhüter durch einen vierten Feldspieler ersetzt. Jedoch wurde dies aus Sicht der Aargauer nicht belohnt. Bobst erlöste die Gäuer mit einem schönen Empty-Netter.

Zwei Siege und somit vier Punkte konnte man  aus Oensingen mitnehmen. Besten Dank auch den zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern welche uns Runde für Runde unterstützen. In vier Wochen geht es am selben Spielort mit der Heimrunde von Unihockey Kestenholz-Niederbuchsiten weiter. Wir freuen uns auf viele Zuschauer.

Stadel-Niederhasli vs. UH Kestenholz-Niederbuchsiten 5:6

0:1 Ryser (Leuenberger); 2:2 Leuenberger (Ryser); 4:3 Horath (Ph. Häfeli); 4:4 Rudolf von Rohr (P. Häfeli); 4:5 F. von Arx (Hauri); 4:6 Hauri (F. von Arx)

Strafen:
1 x 2min – Stossen (Horath)

Line up:

Tor:                Studer
Linie 1:          Bürgi, P. Häfeli, Rudolf von Rohr (C), M. Uebelhard
Linie 2:          Bobst, Grütter, Hauri, F. von Arx
Linie 3:          Ph. Häfeli, Horath, Leuenberger, Ryser

Bemerkungen: ohne K. von Arx (abwesend), Perriard (nicht im Aufgebot)

 

UHC Lenzburg vs. UH Kestenholz-Niederbuchsiten 3:5

0:1 P. Häfeli (Rudolf von Rohr); 0:2 F. von Arx; 0:3 Ryser (Leuenberger); 0:4 Bobst (Hauri); 3:5 Bobst

Strafen:1 x 2min – Stockschlag (Grütter)

Line up:
Tor:                Hürlimann, Studer (Ersatz)
Linie 1:          Bürgi, P. Häfeli, Horath, Rudolf von Rohr (C)
Linie 2:          Bobst, Grütter, Hauri, F. von Arx
Linie 3:          Ph. Häfeli, Leuenberger, Ryser

Bemerkungen: Hürlimann hält Penalty; ohne K. von Arx (abwesend), Perriard (nicht im Aufgebot)