4. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft

An diesen Sonntag traff man im ersten Spiel auf den Verfolger in der Tabelle den STV Kappel II. Sie hatten an diesem Sonntag bereits den 1. Platzierten geschlagen. Obwohl man daher wusste, dass es ein schweres Spiel wird, konnte nicht wirklich eine hohe Konzentration aufgebaut werden.
In den ersten Minuten verlief das Spiel ziemlich ausgeglichen. Auf beiden Seiten wurden Torschüsse erarbeitet jedoch ohne Erfolg. Als erstes konnte dann jedoch der STV Kappel das 1:0 erzielen. Die Antwort folgte jedoch Postwendend. Danach lief leider auf Seiten des UH KN nichts mehr nach Wunsch. Man konnte das Spiel grundsätzlich führen und schien eher die Überhand zu haben. Doch die Tore blieben aus, teils auch mit viel Pech. Bei Kappel schien das Gegenteil der Fall zu sein. Aus jeder Change konnte ein Tor erzielt werden. Meist durch Schüsse aus der Drehung die genau ins Eck vielen. So Stand nach kurzer Zeit bereits 4:1 für Kappel. Auch das Tor zum 4:2 erfüllte nicht die gehoffte Wirkung. Im Gegenteil, die Gegner drehten sofort von neuem Auf und erhöhten auf 7:3.
Obwohl die zweite Halbzeit viel Konstanter von Seiten des UH KN gespielt wurde fand Kappel immer von neuem die Lücke in der Abwehr. An diesem Sonntag waren Sie ganz einfach eine Spur zu schnell und viel zu effizient, so konnte bis zum Schluss kein Gegenmittel gefunden werden. So gewinnt Kappel das Spiel mit 10:7 und beschert der 1. Mannschaft in dieser Saison die erste Niederlage.

UH Kestenholz-Niederbuchsiten – STV Kappel II 7:10

1:1 M. Uebelhard; 2:4 K. von Arx (Bobst); 3:7 Horath (Ph. Häfeli); 4:8 K. von Arx (F. von Arx); 5:9 F. von Arx; 6:10 Rudolf von Rohr (Leuenberger); 7:10 Horath (Ph. Häfeli)

Strafen:

keine

Line up:
Tor:                   Studer, Hürlimann
Linie 1:             Rudolf von Rohr, P. Häfeli, Horath
Linie 2:             Bobst, M. Uebelhard, K. von Arx
Linie 3:             Leuenberger, Ph. Häfeli, Felder, F. von Arx

Bemerkungen: Keine

Der zweite Gegner hiess Reinacher Turnverein, der im unteren Bereich der Tabelle zu finden ist. Der Frust nach dem ersten Spiel wahr gross bei den Spielern. Doch man wusste, kann man das zweite Spiel gewinnen, blieb dem Team der 2. Platz in der Tabelle erhalten.
So startete man in dieses Spiel mit vollem Kampfwillen. Dieser wurde bereits einige Sekunden nach dem Start belohnt. Nach dem gewonnen Bully und einem direkten Pass erzielte der UH KN bereits das 1:0. Im gleichen Tempo ging es sofort weiter. Der Gegner schien völlig Perplex. Die Spielzüge konnten nach belieben aufgebaut werden und jetzt viel fast jeder Schuss ins Tor. Von Glück konnte jedoch keine Rede sein, das Tempo wahr für den Gegner deutlich zu hoch, auch fand jeder Pass sein Ziel.
So stand es zur Pause bereits 11:0 das Spiel wahr schon mehr oder weniger entschieden. Die Pausenansage des Trainers wahr jedoch deutlich. Das Tempo hochhalten, mit dem Ziel, mindestens 20 Tore zu erzielen. Nach der Pause schien jedoch der Gegner ein bisschen Lauffreudiger zu sein. Das Spiel lief nicht mehr so sauber, trotzdem konnten nach und nach weitere Tore erzielt werden. Leider konnte auch der Gegner noch ein eher Glückliches Tor erzielen zum 14:1. Schon begannen die letzten 3 Minuten in diesem Spiel. Von den 20ig Toren wahr man aber noch weit entfernt. Doch die Schlussphase brachte noch einmal einen Torregen für den UH KN. Dem Gegner ging entgültig die Puste aus. 5 weitere Tore zum 19:1 Schlussstand konnten noch erzielt werden. Leider blieb das 20igste Tor aus. Dies schien ausser den Trainer jedoch niemand zu stören.

UH Kestenholz-Niederbuchsiten – Reinacher Sportverein 19:1

1:0 Rudolf von Rohr (Horath); 2:0 K. von Arx (Penalty); 3:0 Rudolf von Rohr (Horath); 4:0 K. von Arx (M. Uebelhard); 5:0 Leuenberger (Ph. Häfeli); 6:0 Leuenberger; 7:0 Horath (P. Häfeli) 8:0 Bobst; 9:0 K. von Arx (M. Uebelhard); 10:0 P. Häfeli (Horath); 11:0 K. von Arx (M. Uebelhard); 12:0 Horath (F. von Arx); 13:0 K. von Arx (Bobst); 14:0 Horath (F. von Arx); 15:1 Rudolf von Rohr (P. Häfeli); 16:1 K. von Arx (M. Uebelhard); 17:1 Bobst (K. von Arx); 18:1 Rudolf von Rohr (P. Häfeli); 19:1 Bobst (M. Uebelhard)

Strafen:

keine

Line up:
Tor:                    Hürlimann
Linie 1:             Rudolf von Rohr, P. Häfeli, Horath
Linie 2:             Bobst, M. Uebelhard, K. von Arx
Linie 3:             Leuenberger, Ph. Häfeli, Felder, F. von Arx

Bemerkungen: Keine