2. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft

Die zweite Meisterschaftsrunde der 1. Mannschaft wurde in Mümliswil ausgetragen. Bereits um 9.00 Uhr startete das erste Spiel, dies bescherte einigen Spielern eine sehr kurze Nacht.
Bekanntlich liegt das frühe aufstehen den „Eis“ Spielern nicht sonderlich, dies zeigte sich auch an dieser Runde erneut. Im ersten Spiel gegen Mümliswil musste man bereits kurz nach dem Start den ersten Gegentreffer hinnehmen.
Das Spiel verlief nicht auf sehr hohem Niveau auf beiden Seiten. Das Tempo, wenn man das überhaupt so nennen kann, war doch sehr tief. Sehr viele Pässe direkt zum Gegner erschwerten zusätzlich einen Guten Spielfluss.
Trotzdem konnte der Ausgleich und sogleich die Führung zum 2:1 erzielt werden. Zwei weitere Tore der Mümliswiler kehrten jedoch das Spiel erneut. Ein Penalty gegen Mümliswil konnte P. Häfeli jedoch sauber zum Ausgleich verwerten.
Das Tempo von Seiten UH KN wurde doch langsam erhöht und so konnten zwei weitere Treffer erzielt werden.
Mümliswil gelang noch der Anschlusstreffer zum Endstand von 5:4, zum Ausgleich reichte es jedoch knapp nicht mehr. Obwohl ein weiterer Sieg verzeichnet werden konnte, war man auf Seiten UH KN überhaupt nicht zufrieden mit der Leistung.
Da vor der Meisterschaftsrunde 2 Wochen nicht trainiert werden konnte, wusste man wenigstens wo ein Teil des Problems liegt.

UH Kestenholz-Niederbuchsiten vs. Unihockey Mümliswil III 5:4

1:1 Horath (Rudolf von Rohr); 2:1 Ph. Häfeli; 3:3 Ph. Häfeli (Penalty); 4:3 Horath (Ryser); 5:3 Ryser (Rudolf von Rohr)

Strafen:
keine

Line up:
Tor:                         Studer
Linie 1:             Rudolf von Rohr (C), Ryser, Horath
Linie 2:             F. von Arx, M. Uebelhard, Bobst, Grütter
Linie 3:             Leuenberger, Brunner, Ph. Häfeli

Bemerkungen: Keine

Im zweiten Spiel musste man ebenfalls bereits kurz nach dem Pfiff den ersten Gegentreffer hinnehmen. Die Fehler und Erkenntnisse aus dem ersten Spiel konnten leider nicht in ein besseres Spiel umgesetzt werden. Bereits beim Spielaufbau erfolgten teils so schlechte Pässe, dass diese der Gegner sogleich zum Gegentor nutzen konnte.
Positiv könnte man jedoch sagen, dass nach jedem Gegentreffer sogleich auf unserer Seite ein Tor erzielt werden konnte. Das Team bewies Moral und liess sich durch die starke Gegenwehr nicht beeindrucken.
So konnte man Gegen Ende des Spiel endlich zum 5:4 in Führung gehen, nach einem schönen Querpass durch Rudolf von Rohr und einen plazierten Schlagschuss ins Rechte obere Eck durch Horath. Der Ausgleich von TV Flüh-Hoffstetten-Rodersdorf brachte die Schlussoffensive noch kurz ins wanken, zwei weitere Tore durch den UH KN entschieden aber das Spiel zugunsten der Gäuer.

Obwohl die Gesammtleistung an dieser Runde nicht gerade eine Glanzleistung des „Eis“ wahr, konnten doch 4 Punkte erspielt werden. So konnte man den Rest des Sonntag zufrieden geniessen.

UH Kestenholz-Niederbuchsiten vs. TV Flüh-Hofstetten-Rodersd. 7:5

1:1 Rudolf von Rohr (Horath); 2:1 Grütter (Uebelhard); 3:3 Rudolf von Rohr; 4:4 Ryser; 5:4 Horath (Rudolf von Rohr); 6:5 Rudolf von Rohr (Ryser); 7:5 Bobst

Strafen:
Mannschaftsstrafe (Zu Spät nach der Pause auf dem Spielfeld erschienen)

Line up:
Tor:                         Studer
Linie 1:             Rudolf von Rohr (C), Ryser, Horath
Linie 2:             F. von Arx, M. Uebelhard, Bobst, Grütter
Linie 3:             Leuenberger, Brunner, Ph. Häfeli

Bemerkungen: Keine