8. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft (Saison 2014/15)

Bei der vorletzten Runde dieser Saison, mussten an diesem Sonntag unbedingt 2 Siege her, damit noch eine kleine Hoffnung auf den Aufstieg blieb.

Der erste Gegner hiess UHC Günsberg United. Sie sind für uns ein alt bekannter Gegner, der eher für ein hartes Spiel bekannt ist.
Gegenüber anderen Spielen konnten wir unser Tempo relativ gut aufbauen, leider bremsten wir uns jedoch durch sehr viele Fehlpässe bei der Auslösung immer wieder selber aus.
Das Spiel startet jedoch gut für uns und wir können einen 5:1 Vorsprung erspielen. Nach der Pause ist leider die Konzentration noch nicht ganz wieder gefunden. Günsberg kann 2 weitere Tore zum 5:3 Zwischenstand erzielen.
Dies scheint der Weckruf für uns zu sein. Das Spiel kann wieder konsequent aufgebaut werden. Der Schlussstand von 7:4 ist verdient, jedoch währe sicherlich ein höheres Resultat möglich gewesen.

UHC Günsberg United vs. UH Kestenholz-Niederbuchsiten 4:7

1:0 Rudolf von Rohr; 2:0 M. Uebelhard (Horath); 3:1 Bombst (Grütter); 4:1 Ryser (Horath); 5:1 Ryser (M. Uebelhard); 6:3 Ph. Häfeli (Rudolf von Rohr); 7:3 Ryster

Strafen:

1 x 2 Minuten Bombst (Übertriebene Härte)

Line up:

Tor:                         Studer
Linie 1:             Rudolf von Rohr(C), Ph. Häfeli, F. von Arx , Mat. Uebelhard
Linie 2:             Grütter, Wiemann, Bobst
Linie 3:             Ryster, M. Uebelhard, Horath

Bemerkungen: Keine

Das zweite Spiel des Tages musste man nun ebenfalls unbedingt gewinnen. Der Gegner UH Langenthal Aarwangen III ist jedoch Momentan in einer sehr guten Form. Der Heimvorteil an diesem Sonntag ist ebenfalls auf der Seite der Langenthaler.
Das Spiel startet bereits von Beginn weg sehr intensiv. Die beiden Teams lassen sich sehr wenig Raum und ein Vielzahl der Schüsse können bereits durch die Abwehrspieler geblockt werden. Die Langenthaler erwischen jedoch die Abwehr der Gäuer zuerst und erzielen das 0:1.
Die Antwort kommt jedoch Postwendend und der Ausgleich zum 1:1 durch Ryser ist verdient. Das Spiel bleibt auf einem sehr hohen Tempo. Nach je einem Treffer auf beiden Seiten kann erstmals der UH Kestenholz-Niederbuchsiten die Führung zum 3:2 übernehmen.
Leider scheint sich der Schiri jetzt plötzlich nicht mehr recht zu Spüren. Strafen auf beiden Seiten, sowie ein Penalty für die Langenthaler wenden das Spiel innert Kürze. Da das „Eis“ nun grösstenteils in Unterzahl dem 3:5 hinterher rennen muss, ist ein Aufholen fast unmöglich. Fast jeder Stockschlag ist sogleich eine 2 Minuten Strafe, was völlig übertriebe ist.
Nachdem ein weiteres Tor der Gegner zum 3:6 fällt, scheint die Kraft bei den Gäuern zu schwinden. Nur noch wenige Chancen können bis zum Spielende erspielt werden. Ryser verwandelt noch kurz vor Schluss einen Penalty zum 4:6, dies verhindert jedoch eine weitere Niederlage in dieser Saison nicht. Schade hat der Schiri dieses Spiel dermassen verpfiffen, da er jedoch auf beiden Seiten gleichermassen Strafen verteilt hat, ist der UH Langenthal Aarwangen der verdiente Sieger.
Für uns ist somit ein Aufstieg in dieser Saison nicht mehr möglich.

Kestenholz-Niederbuchsiten vs Langenthal Aarwangen 4:6

1:1 Ryser (M. Uebelhard); 2:2 Bobst (Grütter); 3:2 F. von Arx (Ph. Häfeli); 4:6 Ryser

Strafen:

2 x 2 Minuten Bobst (Stockschlag)
1 x 2 Minuten Rudolf von Rohr(Übertriebene Härte)
1 x 2 Minuten Grütter (Stockschlag)

Line up:

Tor:                         Studer
Linie 1:             Rudolf von Rohr(C), Ph. Häfeli, F. von Arx , Mat. Uebelhard
Linie 2:             Grütter, Wiemann, Bobst
Linie 3:             Ryser, M. Uebelhard, Horath

Bemerkungen: Keine