4. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft (Saison 2013/14)

Chlausenparty, Heimrunde und ein wichtiges Derby gegen die Lions. Dies stand bei den Spielern am Wochenende vom 15. Dezember 2013 auf dem Programm. Doch gegenüber früheren Zeiten sind auch die Unihockeyaner aus Kestenholz älter geworden. Der Vorabend verlief gesittet und so war der Weg zum ersten “Punkte-Vierer“ in dieser Saison geebnet Ach ja, da ist noch eine weitere kleine Randnotiz: Der erfahrene und wohl beste Viertliga Spieler Kevin von Arx beehrte die Mannschaft zum ersten Mal in dieser Saison! Herzlich willkommen!;-)

Bereits vor dem ersten Spiel der Kestenholzer legte der souveräne Leader aus Oensingen bereits vor und besiegte den TV Aeschi mit 7:6. Gleich im Anschluss war es dann am Heimteam nachzuziehen. Gegen den Drittliga-Absteiger Floorball Lommiswil Lambs kamen die Gäuer gut ins Spiel. Der Gegner gewährte dem Heimteam viel Platz. So war es dann in der zweiten Spielminute der “Neue“, Kevin von Arx, welcher mit einem seiner berüchtigten Antritte den Ball zum 1:0 ins untere Eck des gegnerischen Kastens verwertete. Studer parierte als Schlussmann mirakulös und die Offensive münzte ihre weiteren Chancen gekonnt in Tore um. Nach vierzig Spielminuten stand es 5:0. Der erste Shut-Out für Studer wurde Tatsache! Herzliche Gratulation!

Trainer Flury stand vor einer schwierigen Aufgabe. Die Mannschaft musste sich innert kürzester Zeit auf ein völlig neues Spiel einstellen. Die Qualität von den Lions ist unbestritten. Mit einem derartig offensiven Spiel wie gegen Lommiswil würde man gegen Oensinger böse unter die Räder kommen. In den ersten Spielminuten wollte keines der beiden Teams ein Risiko eingehen. Dann aber eröffnete Kestenholz das Score zum 1:0. Zur Pause stand es 2:0. In der Ansprache beim Pausentee wurde darauf hingewiesen, dass zwingend konzentriert und auf Konter ausgerichtet weitergespielt werden muss. Dies funktionierte sehr gut und zehn Minuten vor Schluss wurde das 5:2 Tatsache. In der 32. Spielminute ersetzten die Lions den Torhüter durch einen vierten Feldspieler. Die ersten beiden Minuten funktionierte das Spiel der Löwen noch nicht optimal und die Kestenholzer konnten zweimal einnetzen. Doch plötzlich kamen auch die Oensinger ins Spiel und konnten ihre besten Schützen optimal positionieren. Zwanzig Sekunden vor Spielschluss fiel der überraschende Anschlusstreffer von Oensingen zum 6:7. Rund drei Sekunden bevor die Schlusssirene ertönte, rasselte der letzte Ball haarscharf am Gehäuse von Studer vorbei und der Derbysieg war perfekt.

Die Saison ist noch lang und es werden noch viele spannende Spiele stattfinden. Die Tabellensituation macht jedenfalls Lust auf mehr! Wir danken dem Damenteam unter der Leitung von Sabrina und Dave für die tolle Organisation der Heimrunde. Wir wünschen allen Mitgliedern, Funktionären und Zuschauern frohe Festtage und einen guten Rutsch ins 2014.

UH Kestenholz-Niederbuchsiten vs. Floorball Lommiswil Lambs 5:0 (2:0)

1:0 K. von Arx (Studer); 2:0 Rudolf von Rohr (K. von Arx); 3:0 Ryser; 4:0 K. von Arx (F. von Arx); 5:0 Rudolf von Rohr (K. von Arx)

Strafen:
1 x 2 Minuten für F. von Arx (Abstand)
1 x 2 Minuten für D. Horath (Stockschlag)

Line up:

Tor:                 Studer, Hürlimann (Ersatz)

Linie 1:          F. Bürgi, F. von Arx, K. von Arx, Rudolf von Rohr (C)

Linie 2:          Bobst, Hauri, Leuenberger, Wiemann

Linie 3:          Ph. Häfeli, Horath, Ryser

Bemerkungen: Keine

 

UH Kestenholz-Niederbuchsiten vs. SC Oensingen Lions 7:6 (2:0)

1:0 Rudolf von Rohr; 2:0 K. von Arx (F. von Arx); 3:1 Ph. Häfeli; 4:1 K. von Arx (Rudolf von Rohr); 5:2 Bobst (Hauri); 6:3 K. von Arx; 7:3 Hauri

Strafen:

1 x 2 Minuten für D. Horath (Stockschlag)

1 x 2 Minuten für F. Bürgi (Stossen)

Line up:

Tor:                 Studer, Hürlimann (Ersatz)

Linie 1:          F. Bürgi, F. von Arx, K. von Arx, Rudolf von Rohr (C)

Linie 2:          Bobst, Hauri, Leuenberger, Wiemann

Linie 3:          Ph. Häfeli, Horath, Ryser

Bemerkungen: Keine