Archiv für den Autor: Simon Leuenberger

Raiffeisen Unihockey-Cup 2017

Dieses Wochenende durften wir einmal mehr unseren Raiffeisen Unihockey-Cup in der Mehrzweckhalle in Kestenholz durchführen.
Bereits am Freitag starteten wir mit einem regionalen Fifaturnier, bei dem 13 Teams um den Pokal spielten.
Am Samstag Punkt 15.00 Uhr startete dann unser legendäres Unihockey Plauschturnier, bei dem sich in diesem Jahr eine neue Höchstzahl von 24 Teams einfanden, um für Ruhm und Ehre zu kämpfen.
Das tolle Wetter sorgte für ausgelassene Stimmung. Die durstigen Spieler sorgten für viele schwitzende Helfer, die alles gaben um alle Teilnehmer zu Verpflegen und den Durst schnellstmöglich zu löschen.
Die Spiele wurden fair aber mit viel Ehrgeiz gespielt, von den Zuschauern konnten viele schöne Tore bewundert werden, und wie immer gab es einige kuriose Spielgeschehen, die einige Mundwinkel nach oben schnellen liessen.
Den Abend liessen viele in der Bar bis zum Sonnenaufgang ausklingen. Einige scheinen den Spuren zufolge die Nacht gar im Geräteraum verbracht zu haben, und suchten in der Morgendämmerung in der Küche noch nach essbaren Restbeständen.

Wir möchten uns herzlich bei allen Teilnehmern bedanken, ebenfalls bei unserem Hauptsponsor der Raiffeisen Bank und unseren weiteren Sponsoren Coca-Cola, Spar in Kestenholz, Leclerc Transport und Hockey Shop Rita Moser in Olten.

Wir gratulieren herzlich den Siegern der Raiffeisen Unihockey Cups:

1. Rang – Gmües Dip

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Rang – Gunzger Yakes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Platz – Team Toubi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Cupspiel 1. Mannschaft

An diesem Sonntag war es wohl den wenigsten nach Unihockey Spielen. Die meisten der angereisten Spieler verliessen die Badi früher weder bei diesem Wetter üblich und trafen sich um 17.00 Uhr in Lüterkofen für die nächste Cuprunde.
Ebenfalls musste man auf die Dienste des Präsidenten verzichten, der Zuhause zum Kinderhütedienst abkommandiert wurde und den Captain Rudolf von Rohr, der verletzungsbedingt ausfiel.

Pünktlich um 17.00 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Die ersten 5 Minuten verliefen Torlos, die Gäuer hatten in dieser Phase aber weniger Mühe mit der Hitze und erspielten sich einige Chancen. Nachdem leider einige am Torhüter gescheitert waren, erzielte Felder nach 7 Minuten das verdiente 1:0. Weiterlesen

Cupspiel Damenmannschaft

Am Montag 15. Mai 2017 fand unser Cupspiel in Deitingen statt. Mit grosser Motivation und mit einem positiven Teamgeist sind wir in das erste Drittel gestartet. Dank einem Pass von Corinne gelang es Salomé, das erste Tor zu schiessen. Leider blieben wir nicht lange in Führung und die Gegner glichen mit dem 1:1 den Spielstand aus. Das Glück war auf unserer Seite und so konnte Jasmin R. ein Tor erzielen. Schon wieder konterten unsere Gegner mit einem Tor und es war wieder ausgeglichen. Nun kam Salomé zum Zug und schoss das Weiterlesen

Raiffeisen Unihockey-Cup 2017

9. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft

Im zweitletzten Spiel in dieser Saison Stand das Derby gegen die Oensingen Lions an. Die Oensinger brauchten unbedingt noch mehr Punkte auf ihrem Konto, wenn sie nicht in die 4. Liga absteigen wollten. Da wir mit viel Glück und zwingen zwei Siegen theoretisch noch in die 2. Liga aufsteigen konnten, stellten wir uns auf ein sehr Intensives und spannendes Spiel ein.

In den ersten Minuten begegneten sich die beiden Teams auf Augenhöhe. Man merkte, auf beiden Seiten wollte man noch nicht zu viel riskieren und wartet eine passende Kontermöglichkeit ab. Weiterlesen

7. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft

Im 2017 konnte die 1. Mannschaft bis jetzt nicht an die Leistungen aus der Vorrunde anknüpfen. Nur gerade 1 Spiel konnte bis jetzt gewonnen werden. An diesem Sonntag ging es also um sehr viel. Kann man gegen den 1. und 2. Platzierten punkten, ist der Aufstieg in die 2. Liga noch immer zum greifen nah.

Der erste Gegenspieler an diesem Sonntag ist der 1. Platzierte UHC Basel United II. Das erste Aufeinandertreffen konnten wir zu unseren Gunsten mit 2:1 gewinnen. Wir stellten uns auf ein sehr hartes und knappes Spiel ein. Weiterlesen

2. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft

„Wo ist der Raum“

Wir schreiben den Sonntag 9. Oktober 2016, grau und kalt gewinnt der Winter langsam an Raum. Raum, der hat uns ebenfalls gefehlt bei diesem ersten Spiel gegen den UHC Scorpions Oftringen. Bereits beim Start in das Spiel konnte der Gegner fast alle Zweikämpfe für sich gewinnen, ob durch Körpereinsatz oder das nötige Ballglück, wir rannten gegen eine Wand an. Weiterlesen

1. Meisterschaftsrunde 1.Mannschaft

„Der Torhüter hält die Bälle fest“

Endlich war es soweit und der erste Spieltag in der neuen Saison konnte beginnen. Nach einer intensiven Vorbereitung, wollte man endlich sehen, wie wir neu in der 3. Liga mithalten können.
Gleich zum Start bestritten wir unsere Heimrunde in Neuendorf, die erwarteten Zuschauer wollte man auf keinen Fall enttäuschen.

Der erste Gegner in der neuen Saison war zugleich auch ein alter Bekannter, der UHC Eagles Aarburg.
Die ersten Minuten des Spiels verliefen noch eher ruhig. Auf beiden Seiten tastete man sich an den Gegner, riskierte aber noch nicht zuviel. Der erste Höhepunkt des Spiels setzte der junge ambitionierte Ph. Häfeli der aus weiter Distanz den Ball Richtung gegnerisches Tor schickte. Der Schuss wurde kurz vor dem Tor von einem gegnerischen Kopf direkt ins linke Eck gelenkt, für den Torhüter unhaltbar. Nach dem Führungstreffer wurde die Heimmannschaft selbstbewusster und erhöhte den Druck auf das gegnerische Tor. Der Gegner erhöhte jedoch das Tempo immer mehr im Gegenangriff und erspielte sich eine Torchance nach der anderen, die jedoch ein mirakulöser Torhüter von mal zu mal zu verhindern wusste. Kurz vor der Halbzeit konnte ein aufdringlicher Felder noch zum 2:0 erhöhen.
In der zweiten Halbzeit änderte sich nicht mehr viel im Spielgeschehen. Der Gegner lief immer wieder in der stark agierenden Abwehr oder spätestens am fehlerlosen Torhüter Studer auf. Dank einer Strafe auf der gegnerischen Seite konnte noch auf ein 3:0 erhöht werden. Der erste Sieg und zugleich eines der selteten Shotouts im Unihockey waren Tatsache.

UHC Eagles Aarburg vs. UH Kestenholz-Niederbuchsiten 0:3
0:1 Ph. Häfeli (F. von Arx); 0:2 Felder (P. Häfeli); 0:3 Felder (Rudolf von Rohr)

Strafen:
keine

Line up:
Tor:                   Studer
Linie 1:             Rudolf von Rohr (C), P. Häfeli, Felder, M. Uebelhard
Linie 2:             F. von Arx, Ph. Häfeli, Bobst
Linie 3:             Brunner, Leuenberger, Dinu Uebelhard

Bemerkungen: Keine

 

„Zu schnell für einen Sonntag“

Frisch gestärkt und voller Selbstvertrauen startete man ins zweite Spiel des Tages. Der Gegner für uns völlig Unbekannt, sollte sich jedoch als zu stark erweisen.

Bereits in den ersten Minuten hat sich wohl das Spiel bereits vorentschieden. Die im ersten Spiel glänzende Abwehr, verschlief den Start ins zweite Spiel total. Zugleich legte der Gegner von der ersten Minute an ein extrem hohes Tempo auf den Platz dem wir leider nicht folgen konnten. Nach nur wenigen Angriffen stand bereits 3:0 für den Gegner.
Endlich konnten auch wir uns fangen und fanden nach und nach ins Spiel. In den Minuten vor der Halbzeit neutralisierten sich die beiden Teams und es wurden, bis auf ein Weitschuss von Brunner, keine weiteren Treffer gezählt. Das gleiche Bild bot sich im ersten Teil der zweiten Halbzeit. Nach einer kleinen Umstellung in den Linien im Heimteam wollte man offensiv neue Akzente setzen und den Gegner unter Druck setzen. Was im ersten Moment vielversprechend aussah und zu vielen Torchancen führte, kehrte schnell ins negative. Die auf unserer Seite verpatzten Chancen, nütze der Gegner jeweils zum Konter und erhöhte die Führung nach und nach.
Auch ein Treffer in den letzten Minuten konnte das Heimteam nicht mehr wachrütteln und so musste man die erste Niederlage in der neuen Saison hinnehmen.

UH Kestenholz-Niederbuchsiten vs. Burning Figthers Ziefen 2:7
1:3 Brunner; 2:7 Leuenberger (Dinu)

Strafen:
keine

Line up:
Tor:                   Studer
Linie 1:             Rudolf von Rohr (C), P. Häfeli, Felder, M. Uebelhard
Linie 2:             F. von Arx, Ph. Häfeli, Bobst
Linie 3:             Brunner, Leuenberger, Dinu Uebelhard

Bemerkungen: Keine

St. Ursenchilbi Kestenholz

Alle Jahre wieder, doch nie das gleiche. Wir würden uns über deinen Besuch an der diesjährigen St. Ursenchilbi im Oktoberfestzelt freuen.

Neben den landesweit bekannten Currywürsten mit hausgemachter Sauce, kann man sich dieses Jahr auch durch einen feinen Kartoffelsalat mit Schweinswurst verpflegen.
Wie immer gibt’s dazu das originale Weissbier, das mit viel Liebe durch unser Team serviert wird. Wir freuen uns auf dich.

chilbi_2016_vorderseite1

chilbi_2016_rueckseite1

 

 

5. Meisterschaftsrunde 1. Mannschaft

Der erste Gegner hiess am letzen Sonntag TV Nunningen. Im letzen Jahr hatte man Nunningen im Cupspiel noch klar geschlagen. In dieser Saison konnten Sie bis auf ein Spiel jedes gewinnen, Sie befanden sich in der Tabelle auf dem ersten Platz.
Das Ziel wahr also klar, ein Sieg würde die Tabellenführung für den UH KN bedeuten. Durch den Cupsieg wahren auch alle zuversichtlich.
Doch auf dem Platz zeigte sich schon bald, dass dieses Spiel nicht so einfach zu gewinnen sein würde. Bereits nach kurzer Zeit erzielt Nunningen die ersten beiden Tore. Die Verteidigungsleistung an diesem Sonntag liess zu wünschen übrig, dies nutzte der TV Nunningen erbarmungslos aus. Auf den Gegner wurde zuwenig Druck ausgeübt, ebenfalls wahr in den offensiv Aktionen zu wenig Willen. Spätestens am Torhüter scheiterte man, wenn für einmal der Ball nicht am Tor vorbei flog. So stand zur Pause bereits 3:1 für das gegnerische Team.
Nach der Pause schienen die Spieler vom UH KN endlich ein bisschen wacher. Nach einem weiteren Gegentreffer konnten endlich zwei weitere Tore zum 4:3 Anschlusstreffer erzielt werden. Leider wurde der Schwung der Mannschaft dann durch eine Strafe gebremst. In Unterzahl konnten wir den Ausgleich nicht suchen, und so nützen die Nunninger eine kleine Unachtsamkeit zum 5:3. Zu viert versuchte man vergeblich in den letzen Minuten zwei weitere Tore zu erzielen. Ein schöner Schlagschuss von F. von Arx landete kurz vor Schluss noch im linken Eck. Für ein weiteres Tor reichte die Zeit jedoch nicht mehr. So verlor man den Spitzenkampf gegen den TV Nunningen 5:4. Ebenfalls verletze sich einer unserer wichtigen Torschützen Ryser am Knie und musste frühzeitig das Spielfeld verlassen. Wir wünschen Ihm eine schnelle Genesung.

TV Nunningen – UH Kestenholz-Niederbuchsiten 5:4

1:2 M. Uebelhard (K. von Arx); 2:4 Bobst (K. von Arx); 3:4 Ph. Häfeli; 4:5 F. von Arx

Strafen:
2 min Ph. Häfeli Bodenspiel
2 min Bobst Stockschlag

Line up:
Tor:                   Studer,
Linie 1:             Rudolf von Rohr, D. Ryser, F. von Arx, Horath
Linie 2:             Bobst, M. Uebelhard, K. von Arx, Grütter
Linie 3:             Ph. Häfeli, Felder, P. Häfeli, Leuenberger

Bemerkungen: Keine

Im zweiten Spiel erwartete uns der KTV Laupersdorf. In der Pause zwischen den Spielen versuchten alle die Niederlage des ersten Spiels zu vergessen. Man merkte jedoch, dass die Endtäuschung noch immer gross wahr und die Konzentration der Spieler nicht wie gewünscht wahr.
Entsprechend schlecht startete man in die zweite Partie. Der Gegner bestimmte das Spiel nach belieben. 5 Tore ohne eine grosse Gegenwehr des UH KN brauchte es, um die Spieler wachzurütteln. Endlich konnten auf unserer Seite 3 Tore erzielt werden, was zum Pausenstand von 3:5 führte. Das Spiel wahr noch lange nicht verloren, dies wusste jeder. An diesem Tag passe jedoch einfach gar nichts zusammen. Die Spielfreude wurde weiter durch einen eher dürftig agierenden Schiedsrichtig getrübt. Teils klare Stockschläge wurden grosszügig ignoriert, wobei meist eine Torchange verhindert wurde, oder im Gegenzug ein Tor für den KTV Laupersdorf fiel. So wurden auch die Kommentare von Seiten der UH KN Spieler häufiger, was am Ende ausser zwei Strafen nichts brachte. Die Konzentration auf das wesentliche war jetzt endgültig weg. Laupersdorf spielte sein starkes Offensiv Spiel bis zuletzt weiter und erzielte so erneut 5 Tore in der zweiten Halbzeit. Die zweite Niederlage an diesem Sonntag konnte nicht mehr verhindert werden. Diese 0 Punkte schmerzten jeden, denn das angestrebte Ziel für den Aufstieg in die 3. Liga wurde dadurch bedeutend schwerer.

UH Kestenholz-Niederbuchsiten – KTV Laupersdorf 6:10

1:5 Ph. Häfeli (P. Häfeli); 2:5 Leuenberger; 3:5 Ph. Häfeli; 4:9 Ph. Häfeli (Horath); 5:9 K. von Arx (Rudolf von Rohr); 6:10 F. von Arx (Rudolf von Rohr)

Strafen:
2 min Ph. Häfeli Reklamieren
2 min P. Häfeli Reklamieren
2 min Grütter (Mannschaftsstrafe) 5 Spieler auf dem Feld

Line up:
Tor:                   Studer
Linie 1:             Rudolf von Rohr, D. Ryser, F. von Arx, Horath
Linie 2:             Bobst, M. Uebelhard, K. von Arx, Grütter
Linie 3:             Ph. Häfeli, Felder, P. Häfeli, Leuenberger

Bemerkungen: Keine